Neue Regelungen ab 4.4.

Liebe Schüler:innen,
liebe Eltern,
liebe Kolleg:innen,
 
ab kommenden Montag gelten die gelockerten Regelungen der Landesregierung im Rahmen der Pandemie. Wegen der aktuell hoehen Infektionszahlen in den Schulen, alle haben die vielen Unterrichtsausfälle der letzten drei Wochen hautnah mitbekommen, bitten wir trotz Wegfall der Maskenpflicht darum, in den Schulgebäuden und vor allem in den Unterrichtsräumen weiterhin eine OP-Maske bzw. FFP2-Maske zu tragen. Dies bleibt der wirksamste Schutz für alle an unserer Schule.
 
Folgende Regfelungen gelten in diesem Zusammenhang für den Schulbetrieb ab dem 4. April 2022:

Maskenpflicht entfällt
Auf dem gesamten Schulgelände und bei Schulveranstaltungen gibt es keine Masken-pflicht mehr. Die Maske ist neben dem Impfen der wirksamste Schutz. Deswegen ist es selbstverständlich möglich, die Maske freiwillig zu nutzen, gerade im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen.
 
Testpflicht gilt bis zu den Osterferien unverändert fort
Schülerinnen und Schüler sind weiterhin zweimal pro Woche und die Beschäftigten an jedem Präsenztag zu testen. Weiterhin von der Testpflicht ausgenommen sind quaran-tänebefreite Personen, denen zwei freiwillige Tests pro Woche angeboten werden.
 
Hygienevorgaben, Lüften und Abstand
Es wird empfohlen, die bisherigen Hygieneregeln und die Vorgaben zum regelmäßigen Lüften weiterhin konsequent zu beachten. Soweit die örtlichen Verhältnisse es zulas-sen, ist nach Möglichkeit ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein-zuhalten. Die bisherigen besonderen Hygienevorgaben für den Unterricht in Gesang und an Blasinstrumenten sind nicht mehr verpflichtend.
 
Umgang mit Coronainfektionen in der Klasse oder Lerngruppe
Bei einem Infektionsfall in einer Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe, gelten keine Kontaktbeschränkungen mehr. Sowohl die fünftägige „Kohortenpflicht“ als auch die Kontaktbeschränkungen im Sport- und Musikunterricht entfallen.
 
Zutritts- und Teilnahmeverbote
Das Zutritts- und Teilnahmeverbot ist künftig auf Personen begrenzt, die der Testpflicht nicht nachkommen. Selbstverständlich haben auch absonderungspflichtige Personen weiterhin keinen Zutritt zur Schule. Dies ergibt sich bereits daraus, dass sie den Abson-derungsort in der Regel nicht verlassen dürfen.
 
Beste Grüße
Mirko Samietz

Gipshände der Realschule

Letztes Halbjahr startete die Klasse 8Rb ein Projekt mit Gips. Dabei haben wir festgestellt, dass wir gemeinsam die besten Ergebnisse erreichen konnten. Frau Van Tiem unterstützte uns in vollen Zügen dabei.  
Zunächst wurden mit Gipsbinden Handabdrücke erstellt. Es fühlte sich komisch an, da wir unsere Hände nicht bewegen konnten. Nach dem Austrocknen der Skulpturen durften wir sie mit Acrylfarbe so kreativ wie möglich gestalten. Als wir die Gipshände fertig bemalt hatten, bekamen wir Holzplatten, die wir anschließend ebenfalls gestaltet haben. Als die Platten dann trocken waren haben wir die Hände mit Heißkleber darauf geklebt. Das Endergebnis war schön zu betrachten, da es unterschiedliche Gestaltungen gab.
Das Projekt hat uns Spaß gemacht und wir würden es immer wieder gerne machen.   

„Planvoll“ unterwegs in der Bönnigheimer Innenstadt – geographische Stadtrallye  

Im Rahmen des Geographieunterrichts nahm die Klasse 5Rc an einer Stadtrallye durch die Bönnigheimer Innenstadt teil. Im Vordergrund dieser Gruppenarbeit stand, das Gelernte aus dem Erdkundeunterricht auch in der Praxis anwenden zu können. Das Lesen eines Stadtplans oder die Bestimmung des eigenen Standorts war genauso wichtig wie das wachsame und genaue Beobachten seiner Umgebung oder das schnelle Erfassen von Infotafeln und Schildern. An insgesamt zehn verschiedenen Stationen warteten unterschiedlichste Aufgabenformate auf die fünf Gruppen. Immer war hier gute Zusammenarbeit in der Gruppe und die richtige Orientierung gefragt. Mit knappem Vorsprung und 16,5 Punkten gewann die Gruppe von Pelsin, Simone, Daniele und Luca den ersten Platz. Die zweitplatzierte Gruppe mit Ameli, Celine, Elias und Aya konnte durch die gemachten Eintragungen auf ihrem Stadtplan wichtige Zusatzpunkte holen und verfehlten damit jedoch nur knapp den Sieg.

Buslinie Freudental

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund von Baumaßnahmen in der Bietigheimer Str. in Freudental wird der Busverkehr bis vsl. 13.04.2022 umgeleitet. Die Haltestellen Freudental, Post und Freudental, Besigheimer Straße können nicht angefahren werden.

Es wird lediglich die Ersatzhaltestelle in der Pforzheimer Straße auf Höhe der Hausnummer 11 bedient.

Trotz Informationen an den Haltestellen sowie in den elektronischen Medien und mehrfachem Hinweis von unseren Fahrern, stehen die Kinder weiterhin an der Haltestelle Besigheimer Straße. Ich habe unser Fahrpersonal angewiesen, die Schüler noch diese Woche mitzunehmen, indem Sie an der Kreuzung halten und eine  Zustieg für die falsch stehenden Schüler ermöglichen.

Ab nächster Woche wird diese Ausnahme nicht mehr gemacht, da sich in diesem Bereich keine Haltestelle befindet.

Bitte weisen Sie Ihre Schüler darauf hin, dass die Ersatzhaltestelle in der Pforzheimer Straße auf Höhe der Hausnummer 11 genutzt werden muss.

Vielen Dank im Voraus!

Rückfragen gerne.

Freundliche Grüße

Kevin Hamza

Omnibus-Verkehr Ruoff GmbH

Standortleiter

 

Am Weihergraben 1

74363 Güglingen

Tel.: +49 (0)7139 474611

Fax: +49 (0)7139 474629

Mobil: +49 (0)170 8021360

kevin.hamza@transdev.de

www.ovr-bus.de

www.wbg-bus.de

www.transdev.de

Virtueller Tag der offenen Tür

Sehr gerne würden wir unsere Schule auch in diesem Jahr persönlich und im gewohnten Umfang mit Musik, Kunst und vielem mehr direkt vor Ort  vorstellen. Durch die derzeitigen Beschränkungen im Rahmen der Pandemiebekämpfung ist dies leider nicht möglich.

Deshalb laden wir alle Interessierten sehr herzlich zu einem virtuellen Rundgang ein und stellen einige Fachbereiche und Angebote in unserem Youtube-Kanal vor. Viel Spass mit unseren Videos!

Alle Fragen rund um unsere Realschule in Bönnigheim bzw. generell zu unserer Schulart versuchen wir Ihnen im Rahmen unserer digitalen Informationsrunden an folgenden Tagen zu beantworten:

Inforunde 1:           Di. 15. Februar 2022 von 19:30 bis 20:15 Uhr (leider schon vorbei)
Inforunde 2:           Do. 17. Februar 2022 von 19:30 bis 20:15 Uhr (leider schon vorbei)
Inforunde 3:           Mo. 21. Februar 2022 von 19:30 bis 20:15 Uhr (leider schon vorbei)
Sie haben keine Fragen mehr und möchten ihr Kind direkt anmelden? Dann freuen wir uns sehr und empfehlen einen Klick auf den Bereich Schüleranmeldung unserer Hompage mit den wichtigsten Informationen rund um die Schüleranmeldung in diesem Jahr.

 

Brand in Bau IV

Am Freitag, 14. Januar kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand in der Mädchentoilette in Bau IV im 2. OG.
Die Brandschutztüren haben ihre Funktion erfüllt und eine Ausbreitung des Rauches verhindert, so dass die meisten Personen das Gebäude schnell und unverletzt verlassen konnten. Trotz der starken Rauchentwicklung konnten auch die Klasse 10Rb und die AES-Gruppe von Frau Kron rechtzeitig von den betreuuenden Lehrkräften und Herrn Mayer aus dem Gebäude gebracht werden. Herr Mayer und zwei Schülerinnen die vorsorglich im Krankenhaus untersucht werden mussten, konnten am späten Nachmittag das Krankenhaus wieder verlassen.
Da die besonders betroffenen Zimmer 427/428/429 und 431 zu Beginn der kommenden Woche noch nicht zur Verfügung stehen werden, wird es zu Unterrichtsverlegungen kommen. Für den kommenden  Montag haben wir dies bereits geplant und die Klassen und Lehrkräfte informiert. Die Planungen für die weiteren Tage folgen in Kürze.
Unser herzlicher Dank geht alle Kolleginnen und Kollegen sowie an alle beteiligten Einsatzkräfte die dazu beigetragen haben, dass Schlimmeres verhindert werden konnte. Auch dem Hausmeisterteam und den Reinigungskräften möchten wir an dieser Stelle danken, die direkt im Anschluss mit den ersten Aufräumarbeiten begonnen haben.

Schulstart am Mo. 10. Jan 2022

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,
liebe Eltern,
 
wir hoffen, Ihr und Sie sind alle gut in das Jahr 2022 gestartet und haben die Weihnachtszeit gut überstanden.
 
Für die erste Schulwoche in diesen Jahr gelten besondere Regelungen um den Präsenzunterricht weiterhin aufrecht erhalten zu können:
 
  • Für alle Urlauber gilt die Aufforderung aus der obigen Information, dass bereits am Sonntag (bzw. Samstag) ein Test durchgeführt werden muss, da sonst das Schulgelände nicht betreten werden darf.
  • Tests werden in der Woche vom 10. bis 14. Januar 2022 täglich durchgeführt.
    NEU: Ausgenommen davon sind ausschließlich vollständig geimpfte (geboosterte) Personen und Genesene die mind. einmal geimpft sind. Wir werden deshalb am Montag den aktuellen Impf- bzw. Genesenenstatus per Nachweis kontrollieren müssen. Bitte haltet entsprechende Nachweise bereit.
  • Auf die Einhaltung der Maskenpflicht in den Gebäuden und auf dem Schulgelände und die Einhaltung des Abstandsgebots werden wir  in den kommenden Wochen besonders achten. 
Weitere Informationen folgen kurzfristig am Wochenende, sofern sich aus den Ergebnissen der Ministerpräsidentenkonferenz am Freitag, Folgen für die Schulen ergeben sollten.
 
Die aktuellen Informationen für BW können unter folgendem Link abgerufen werden (https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/schulbetrieb-nach-weihnachtsferien).
 
Wir freuen uns auf den Schulstart am Montag und hoffen auf einen geregelten Schulbetrieb.

Ausflug ins Keltenmuseum

Zuerst wurden wir durch das Museum geführt. Hier haben wir viele spannende Sachen gesehen und gehört. Wir haben zum Beispiel erfahren was für Schmuck die Kelten trugen und wir haben die Leiche des Keltenfürsten von Hochdorf gesehen. Dies war sehr beeindruckend und aufregend. Danach sind wir auf einen großen Berg gelaufen, dies ist der sogenannte Keltenhügel. Dieser ist die Rekonstruktion des Keltengrabes. Oben auf dem Hügel ist ein Grabstein. Am Ende sind wir gemeinsam mit der 6b zum Bus zurückgelaufen. Das war ein toller Tag.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Der traditionelle Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels fand auch in diesem Jahr wieder an der Sophie La-Roche-Realschule statt. Die vier Klassensiegerinnen der sechsten Klassen Emily Beyl (6Ra), Romy Schäufele (6Rb), Leyla Sönmez (6Rc) und Julija Markovij (6Rd) konnten bereits in der Vorrunde im Klassenentscheid ihre Lesekompetenz unter Beweis stellen. Am Donnerstag, den 25.11.2021 wurde dann der Schulentscheid coronakonform vorbereitet und durchgeführt. In zwei Runden lasen die Teilnehmerinnen einen geübten und einen unbekannten Text vor.  

Der Jury, bestehend aus der Schulleitung Herr Samietz, Herr Schmidt sowie den beiden Deutschlehrerinnen Frau Paulitz und Frau Dieter-Herbst und der Vorjahressiegern Giulia Stuckert (7Rc), fiel die Entscheidung am Ende nicht leicht. 

Bewertet wurde die Lesetechnik, das Lesetempo und die Textstellenauswahl. Nach intensiver Beratung der Jury wurde Romy, die aus dem Buch „Wunder“ von Raquel J. Palacio las, als Schulsiegerin gekürt. 

Wir gratulieren unserer Schulsiegerin Romy ganz herzlich und drücken jetzt schon die Daumen für die nächste Runde. 

Theaterfahrt nach Heilbronn

Am Freitag, den 19.11.2021 machten wir einen Ausflug mit unserer Klasse 5Rb nach Heilbronn. Unser Treffpunkt war in der Schule. Wir fuhren mit dem Bus nach Kirchheim und stiegen in den Zug nach Heilbronn um. Wir schauten uns das Theaterstück „Räuber Hotzenplotz” an. Der Schauspieler mit der Rolle des Räubers war krank und es gab einen Ersatz-Räuber. Was im Theater passierte: Die Großmutter hatte Geburtstag und bekam eine Kaffeekühle von Seppl und Kasperl. Die Kaffeemühle spielte von jedem das Lieblingslied. Der Räuber klaute die Kaffeemühle, Kasperl und Seppl kamen und wollten den Räuber reinlegen, um die Kaffeemühle zu bekommen, doch sie wurden vom Räuber überwältigt. Der Eine musste zum großen Zauberer Petrosilios Zwackelman zum Karottenschälen und Kochen, der Andere musste die Stiefel des Räubers putzen. Mithilfe einer verzauberten Fee, die als Unke im Keller des Zauberers leben musste, bekamen sie die Kaffeemühle für die Großmutter wieder zurück. Die Unke wurde wieder zur Fee. Toll waren die „special effects” wie Blitze, Lichterspiele und Rauch.

Am Ende durften wir Fotos mit Kasperl und Seppl machen, es wollten jedoch nicht alle mit auf das Bild.   Text: Galan B.