Unterrichtsbeginn an der Sophie La Roche-Realschule nach den Sommerferien

Zu Beginn der Sommerferien wünschen wir allen Schüler:innen und deren Eltern eine entspannte und erholsame Zeit und möchten bereits einen Ausblick auf das neue Schuljahr wagen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 – 10 der Sophie La Roche-Realschule beginnt der Unterricht am Montag, den 12. September 2022 um 8.25 Uhr. Alle Informationen zum Schuljahresbeginn inklusive der Klassenzusammensetzungen werden ab Donnerstag, den 08. September morgens von 8-12 Uhr im Eingangsbereich von Bau II (für die Klassen 6 und 7) und in der Aula Bau IV für die Klassen 8, 9 und 10) ausgehängt. Bitte sprechen Sie sich untereinander ab, damit nicht alle persönlich kommen müssen.
Alle weiteren allgemeinen Informationen zum Schulstart finden Sie ab 8. September 2022 hier auf unserer auf Homepage.

Die Einschulung der neuen Klassen 5 beginnt am Dienstag, 13. September 2022, um 9:30 Uhr in der Sporthalle 1 und endet um 12:00 Uhr vor Bau II.

 

Aus der Not eine Tugend gemacht

Aufgrund des Brandes im Bereich des Handarbeitsraumes und der damit einhergehenden Nichtnutzbarkeit sämtlicher Nähmaschinen, war die Fachschaft AES zum Halbjahr 2022 gezwungen, kreativ zu werden.
Eine alte Handarbeitstechnik, die gerade in den sozialen Netzwerken ein Revival erlebt, wurde so auch an der Sopie La Roche Realschule wieder zum Thema – Sticken. Mit Hilfe von Sticknadeln, Stickgarn und Stickrahmen machten sich die SchülerInnen Klasse 7 und 10 an die Gestaltung von Tragetaschen für den täglichen Einkauf.
In Klasse 8a wurden im Rahmen der Unterrichtseinheit „Nachhaltigkeit“ Kleidungsstücke aus übrig gebliebenem Zeitungspapier, Tapetenresten, Stoffresten und Wollresten hergestellt. Die SchülerInnen sammelten zunächst Materialien, dann ging es an die Ideenfindung und Umsetzbarkeit. In kleinen Gruppen skizzierten sie ihre Modezeichnungen und ließen anschließend ihrer Kreativität freien Lauf.

 

„Sicher.Unterwegs“ – Prävention an der SLRRS

Im Alltagsleben, aber auch in der digitalen Welt kann man Situationen begegnen, in denen man sich verunsichert fühlt oder in denen es sogar zu sexuellen Grenzüberschreitungen kommt. Wie sollte man reagieren, wenn man zum Beispiel über die sozialen Medien Bilder zugesendet bekommt, die man nicht sehen möchte? Was kann man tun, wenn man beleidigt wird? Dafür möchte die Präventionsveranstaltung der Polizei Ludwigsburg sensibilisieren und gleichzeitig Handlungsalternativen aufzeigen, damit man sich in solchen Situationen nicht allein gelassen fühlt und für den Ernstfall vorbereitet ist. Deshalb führt Frau Gerstung vom Referat Prävention in den 9. Klassen aktuell den Workshop „Sicher.Unterwegs“ durch. In dem interaktiven Vortrag werden nicht nur Verhaltenstipps und Schutzrechte vermittelt. In situativen Übungsszenarien erfahren die Teilnehmenden, wie sie sich in verschiedenen Situationen verhalten können. „Ich weiß jetzt, dass man offen darüber reden sollte, wenn einem so etwas passiert und an wen ich mich wenden kann, wenn ich Hilfe benötige.“ äußert eine Schülerin bei der Feedbackrunde. Anhand unterschiedlicher Trainingsbausteine gelang es der Polizei, sicherheitsbewusstes Verhalten zu fördern, dafür bedankt sich die Sophie La Roche Realschule.

British Schools Film Festival

On Thursday, 28th April the classes 6Ra, 6Rb and 6Rc had a trip to Ludwigburg. We went along with our two English teachers Frau Kaplan and Herr Kraft and Frau Paulitz to Luna Lichtspieltheater. We had a meeting point at 7.50 am at the train station in Kirchheim and we took a train from there to Ludwigsburg. When we arrived there we had to walk a little bit. All of us grabbed some popcorn, candy and drinks and watched “The Secret Garden” (Britfilms – Englisches Schulfilmfestival) in it’s original language with German subtitles. The film was about a girl whose parents died and she had to go live with her uncle. There, she found out that the house and the people in it kept a lot of secrets. One day she went exploring and started finding a lot of weird things. From that point on she had a mission. The film was pretty interesting and the experience itself was really good. When the film ended we walked back to the train station in Ludwigsburg and we parted ways with the kids who stayed there. The rest of us took the train back to Kirchheim.
Overall it was a great experience and we can’t wait for the next trips!

Vasiliki Agapidou & Julina Arnold class 6Ra

Gipshände der Realschule

Letztes Halbjahr startete die Klasse 8Rb ein Projekt mit Gips. Dabei haben wir festgestellt, dass wir gemeinsam die besten Ergebnisse erreichen konnten. Frau Van Tiem unterstützte uns in vollen Zügen dabei.  
Zunächst wurden mit Gipsbinden Handabdrücke erstellt. Es fühlte sich komisch an, da wir unsere Hände nicht bewegen konnten. Nach dem Austrocknen der Skulpturen durften wir sie mit Acrylfarbe so kreativ wie möglich gestalten. Als wir die Gipshände fertig bemalt hatten, bekamen wir Holzplatten, die wir anschließend ebenfalls gestaltet haben. Als die Platten dann trocken waren haben wir die Hände mit Heißkleber darauf geklebt. Das Endergebnis war schön zu betrachten, da es unterschiedliche Gestaltungen gab.
Das Projekt hat uns Spaß gemacht und wir würden es immer wieder gerne machen.   

Neue Regelungen ab 4.4.

Liebe Schüler:innen,
liebe Eltern,
liebe Kolleg:innen,
 
ab kommenden Montag gelten die gelockerten Regelungen der Landesregierung im Rahmen der Pandemie. Wegen der aktuell hoehen Infektionszahlen in den Schulen, alle haben die vielen Unterrichtsausfälle der letzten drei Wochen hautnah mitbekommen, bitten wir trotz Wegfall der Maskenpflicht darum, in den Schulgebäuden und vor allem in den Unterrichtsräumen weiterhin eine OP-Maske bzw. FFP2-Maske zu tragen. Dies bleibt der wirksamste Schutz für alle an unserer Schule.
 
Folgende Regfelungen gelten in diesem Zusammenhang für den Schulbetrieb ab dem 4. April 2022:

Maskenpflicht entfällt
Auf dem gesamten Schulgelände und bei Schulveranstaltungen gibt es keine Masken-pflicht mehr. Die Maske ist neben dem Impfen der wirksamste Schutz. Deswegen ist es selbstverständlich möglich, die Maske freiwillig zu nutzen, gerade im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen.
 
Testpflicht gilt bis zu den Osterferien unverändert fort
Schülerinnen und Schüler sind weiterhin zweimal pro Woche und die Beschäftigten an jedem Präsenztag zu testen. Weiterhin von der Testpflicht ausgenommen sind quaran-tänebefreite Personen, denen zwei freiwillige Tests pro Woche angeboten werden.
 
Hygienevorgaben, Lüften und Abstand
Es wird empfohlen, die bisherigen Hygieneregeln und die Vorgaben zum regelmäßigen Lüften weiterhin konsequent zu beachten. Soweit die örtlichen Verhältnisse es zulas-sen, ist nach Möglichkeit ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein-zuhalten. Die bisherigen besonderen Hygienevorgaben für den Unterricht in Gesang und an Blasinstrumenten sind nicht mehr verpflichtend.
 
Umgang mit Coronainfektionen in der Klasse oder Lerngruppe
Bei einem Infektionsfall in einer Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe, gelten keine Kontaktbeschränkungen mehr. Sowohl die fünftägige „Kohortenpflicht“ als auch die Kontaktbeschränkungen im Sport- und Musikunterricht entfallen.
 
Zutritts- und Teilnahmeverbote
Das Zutritts- und Teilnahmeverbot ist künftig auf Personen begrenzt, die der Testpflicht nicht nachkommen. Selbstverständlich haben auch absonderungspflichtige Personen weiterhin keinen Zutritt zur Schule. Dies ergibt sich bereits daraus, dass sie den Abson-derungsort in der Regel nicht verlassen dürfen.
 
Beste Grüße
Mirko Samietz

„Planvoll“ unterwegs in der Bönnigheimer Innenstadt – geographische Stadtrallye  

Im Rahmen des Geographieunterrichts nahm die Klasse 5Rc an einer Stadtrallye durch die Bönnigheimer Innenstadt teil. Im Vordergrund dieser Gruppenarbeit stand, das Gelernte aus dem Erdkundeunterricht auch in der Praxis anwenden zu können. Das Lesen eines Stadtplans oder die Bestimmung des eigenen Standorts war genauso wichtig wie das wachsame und genaue Beobachten seiner Umgebung oder das schnelle Erfassen von Infotafeln und Schildern. An insgesamt zehn verschiedenen Stationen warteten unterschiedlichste Aufgabenformate auf die fünf Gruppen. Immer war hier gute Zusammenarbeit in der Gruppe und die richtige Orientierung gefragt. Mit knappem Vorsprung und 16,5 Punkten gewann die Gruppe von Pelsin, Simone, Daniele und Luca den ersten Platz. Die zweitplatzierte Gruppe mit Ameli, Celine, Elias und Aya konnte durch die gemachten Eintragungen auf ihrem Stadtplan wichtige Zusatzpunkte holen und verfehlten damit jedoch nur knapp den Sieg.

Buslinie Freudental

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund von Baumaßnahmen in der Bietigheimer Str. in Freudental wird der Busverkehr bis vsl. 13.04.2022 umgeleitet. Die Haltestellen Freudental, Post und Freudental, Besigheimer Straße können nicht angefahren werden.

Es wird lediglich die Ersatzhaltestelle in der Pforzheimer Straße auf Höhe der Hausnummer 11 bedient.

Trotz Informationen an den Haltestellen sowie in den elektronischen Medien und mehrfachem Hinweis von unseren Fahrern, stehen die Kinder weiterhin an der Haltestelle Besigheimer Straße. Ich habe unser Fahrpersonal angewiesen, die Schüler noch diese Woche mitzunehmen, indem Sie an der Kreuzung halten und eine  Zustieg für die falsch stehenden Schüler ermöglichen.

Ab nächster Woche wird diese Ausnahme nicht mehr gemacht, da sich in diesem Bereich keine Haltestelle befindet.

Bitte weisen Sie Ihre Schüler darauf hin, dass die Ersatzhaltestelle in der Pforzheimer Straße auf Höhe der Hausnummer 11 genutzt werden muss.

Vielen Dank im Voraus!

Rückfragen gerne.

Freundliche Grüße

Kevin Hamza

Omnibus-Verkehr Ruoff GmbH

Standortleiter

 

Am Weihergraben 1

74363 Güglingen

Tel.: +49 (0)7139 474611

Fax: +49 (0)7139 474629

Mobil: +49 (0)170 8021360

kevin.hamza@transdev.de

www.ovr-bus.de

www.wbg-bus.de

www.transdev.de

Virtueller Tag der offenen Tür

Sehr gerne würden wir unsere Schule auch in diesem Jahr persönlich und im gewohnten Umfang mit Musik, Kunst und vielem mehr direkt vor Ort  vorstellen. Durch die derzeitigen Beschränkungen im Rahmen der Pandemiebekämpfung ist dies leider nicht möglich.

Deshalb laden wir alle Interessierten sehr herzlich zu einem virtuellen Rundgang ein und stellen einige Fachbereiche und Angebote in unserem Youtube-Kanal vor. Viel Spass mit unseren Videos!

Alle Fragen rund um unsere Realschule in Bönnigheim bzw. generell zu unserer Schulart versuchen wir Ihnen im Rahmen unserer digitalen Informationsrunden an folgenden Tagen zu beantworten:

Inforunde 1:           Di. 15. Februar 2022 von 19:30 bis 20:15 Uhr (leider schon vorbei)
Inforunde 2:           Do. 17. Februar 2022 von 19:30 bis 20:15 Uhr (leider schon vorbei)
Inforunde 3:           Mo. 21. Februar 2022 von 19:30 bis 20:15 Uhr (leider schon vorbei)
Sie haben keine Fragen mehr und möchten ihr Kind direkt anmelden? Dann freuen wir uns sehr und empfehlen einen Klick auf den Bereich Schüleranmeldung unserer Hompage mit den wichtigsten Informationen rund um die Schüleranmeldung in diesem Jahr.

 

Brand in Bau IV

Am Freitag, 14. Januar kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand in der Mädchentoilette in Bau IV im 2. OG.
Die Brandschutztüren haben ihre Funktion erfüllt und eine Ausbreitung des Rauches verhindert, so dass die meisten Personen das Gebäude schnell und unverletzt verlassen konnten. Trotz der starken Rauchentwicklung konnten auch die Klasse 10Rb und die AES-Gruppe von Frau Kron rechtzeitig von den betreuuenden Lehrkräften und Herrn Mayer aus dem Gebäude gebracht werden. Herr Mayer und zwei Schülerinnen die vorsorglich im Krankenhaus untersucht werden mussten, konnten am späten Nachmittag das Krankenhaus wieder verlassen.
Da die besonders betroffenen Zimmer 427/428/429 und 431 zu Beginn der kommenden Woche noch nicht zur Verfügung stehen werden, wird es zu Unterrichtsverlegungen kommen. Für den kommenden  Montag haben wir dies bereits geplant und die Klassen und Lehrkräfte informiert. Die Planungen für die weiteren Tage folgen in Kürze.
Unser herzlicher Dank geht alle Kolleginnen und Kollegen sowie an alle beteiligten Einsatzkräfte die dazu beigetragen haben, dass Schlimmeres verhindert werden konnte. Auch dem Hausmeisterteam und den Reinigungskräften möchten wir an dieser Stelle danken, die direkt im Anschluss mit den ersten Aufräumarbeiten begonnen haben.